Unsere Heimat

Schnupperflüge

Nur fliegen ist schöner! Infos finden Sie

Werde Pilot!

Fliegen lernen kann jeder! Fragen hierzu? Wir bilden im Segelflug und Motorsegelflug aus.

Partner des Luftsports

Hermann-Vöchting-Gymnasium Blomberg
Blomberg Marketing
Stadt Blomberg
Förderer des Luftsports

Elektro-Stock
Volksbank Ostlippe eG
RATZ-Fahrzeugteile

Aktuelles...

Oschatzer Fliegerfest mit Blomberger Beteiligung
Blomberg/Oschatz. Auf Einladung des Oschatzer Fliegerclub e.V. (OFC) fahren die Segelflieger der Luftsportgemeinschaft Lippe-Südost e.V. (LSG) an diesem Wochenende Richtung Sachsen, in die Blomberger Partnerstadt Oschatz. An diesem Wochenende veranstaltet der OFC auf dem Flugplatz in Oschatz sein alljährliches Fliegerfest. Mit im Gepäck haben die Blomberger Flieger die Nelkenkönigin, das neueste Flugzeug der LSG, und den kunstflugfähigen Doppelsitzer. Beide Flugzeuge werden mit erfahrenen Blomberger Kunstfliegern bekannte und atemberaubende Figuren in den sächsischen Himmel schreiben. Bereits am Freitag beginnt die Reise per Automobil und per Motorflugzeug. Die Rückreise ist am Sonntagabend geplant.


Flugplatz Blomberg bleibt international
Blomberg. Am Samstag bezogen die Teilnehmer des internationalen Jugendworkcamps für die nächsten drei Wochen die Vereinsräumen der Luftsportgemeinschaft Lippe Südost e.V.. Die umfangreichen Anlagen der Luftsportgemeinschaft eignen sich ins Besondere für die Beherbergung einer großen Gruppe sehr gut. Das Workcamp wird von der Stadt Blomberg ausgerichtet, wobei die Erweiterung des Naschgartens am Jugendzentrum im Vordergrund der Aktivitäten der Mädchen und Jungen stehen. In ihrer freien Zeit werden die Jugendlichen die Anlagen der Luftsportgemeinschaft in vielfältiger Hinsicht nutzen können. Es steht den Jugendlichen nicht nur ein Vereinsheim mit Küche, Jugendraum und Saal zur Verfügung, sondern auch ein großer Grill, ein Lagerfeuerplatz und Terrassen. In einer kooperativen Zusammenarbeit konnten die Stadt Blomberg und die Luftsportgemeinschaft ein behagliches Umfeld für die Gäste schaffen. Als ein Höhepunkt wird ein geplanter gemeinsamer Flugtag die Gäste und die Mitglieder einander näher bringen. Das Foto zeigt die Teilnehmer des Jugendworkcamps 2013.


Blomberger Flieger on Tour
Laucha (Sachsen-Anhalt) – Blomberg. Ältere Adler und aktive Segelflieger der Luftsportgemeinschaft Lippe-Südost e.V. (LSG)  haben gerade gerade Ihr Sommerfluglager in Sachsen-Anhalt verlebt und sich die Saale-Unstrut Region neu erflogen. Die Mitglieder der ersten Stunde kehrten mit ihrem Fluglehrer Bruno Blumenrath an diese zweite Wirkungsstätte zurück. Seit nun 25 Jahren pflegen die Blomberger Segelflieger ein partnerschaftliches Verhältnis zu den Fliegern des Luftsportvereins Laucha-Dorndorf (LSV).

Alles begann im Jahre 1990. Kurz nach dem Fall des Eisernen Vorhanges zog es den Segelflieger und damaligen Ausbildungsleiter der LSG Bruno Blumenrath an den Ort seiner Segelfliegerausbildung den Flugplatz Laucha in Sachsen-Anhalt zurück. In Laucha traf er auf weitere Flugschüler der ehemaligen Reichssegelflugschule und flugbegeisterte Bürger aus dieser Region. Dieses Treffen gilt Keimzelle der bereits seit 25 Jahren währenden Freundschaft zwischen den Mitgliedern des 1990 gegründeten LSV und der LSG. Bei diesem Treffen wurde spontan für das folgende Jahr ein Sommerfliegerlager geplant, obwohl es noch keinen Flugplatz im engeren Sinne gab. Das große Gelände glich eher einer Mondlandschaft, da es als Fahrschulgelände für schwere Militärlastkraftwagen genutzt wurde. Doch trotz aller Widrigkeiten der ersten Jahre unserer Wiedervereinigung, gelang es durch hohen persönlichen Einsatz der flugbegeisterten Lauchaner eine einfache, aber passende Intrastruktur zum Segelfliegen zu schaffen. Seit diesen ersten Tagen findet regelmäßig in Laucha ein gemeinsames Fliegerlager dieser Vereine statt. Aus dieser Partnerschaft sind Blomberger Neubürger und auch familiäre Partnerschaften entstanden.