Unsere Heimat

Schnupperflüge

Nur fliegen ist schöner! Infos finden Sie

Werde Pilot!

Fliegen lernen kann jeder! Fragen hierzu? Wir bilden im Segelflug und Motorsegelflug aus.

Partner des Luftsports

Hermann-Vöchting-Gymnasium Blomberg
Blomberg Marketing
Stadt Blomberg
Förderer des Luftsports

Elektro-Stock
Volksbank Ostlippe eG
RATZ-Fahrzeugteile

Ein aufregender, langer Tag...

Der erste Start bei SonnenaufgangDer Samstag, des 20. Juni sollte ein langer Tag für die Luftsportler werden, obgleich der Wetterbericht eigentlich schon im Vorfeld die Erwartungen dämpfte, trafen die ersten Mitglieder der Luftsportgemeinschaft Lippe-Südost e.V. (LSG) gegen zehn Minuten vor drei Uhr auf dem Flugplatz Blomberg-Borkhausen ein. Feuchte Straßen, starke Bewölkung und ein aufkommender Wind verhießen nichts Gutes. Trotzdem wurden binnen kürzester Zeit die Segelflugzeuge und das notwendige Gerät aus den Hallen geholt und mit dem Ziel aufgebaut, den Flugbetrieb zum Sonnenaufgang zu beginnen. Zwischenzeitlich trafen auch die Gäste der LSG, die 5. Blomberger Nelkenkönigin Bianca Pollmann und der Vorsitzende von Blomberg Marketing Hans-Oskar Wnendt ein und wurden von den erfahrenen Piloten in die Sicherheitstechnik und die Handhabung der Segelflugzeuge eingewiesen. Pünktlich zum Sonnenaufgang, der leider hinter einer dichten Wolkendecke lag, erfolgten um 5:03 Uhr die beiden Starts mit der Blomberger Nelkenkönigin und dem Vorsitzenden von Blomberg Marketing.

Anschließend ließ sich das positive Erlebnis der Faszination Segelfliegen in den strahlenden Gesichtern von Bianca Pollmann und Hans-Oskar Wnendt ablesen. Es folgten viele weitere Flüge von erfahrenen und angehenden Piloten der LSG. Von der Fliegerterrasse aus, konnten sich die Besucher den ganzen Tag von dem hohen Trainingsstand der Kunstflieger der LSG überzeugen, die Ihre Figuren mit dem ‚Nelkenkönigin‘ getauften, neu erworbenen Segelflugzeug vom Typ SZD-59 Acro, am Himmel präsentierten.

Bei Überprüfungsflügen des fünfzehnjährigen Flugschülers Daniel Janzen durch seine Fluglehrer Henning Stoffels-Korndorf und Robert Steinweg, bewies Daniel Janzen sein Können und erhielt die Freigabe zu seinen ersten Alleinflügen, welche er umgehend unter Aufsicht seiner Fluglehrer auf dem Schulungsdoppelsitzer Twin Astir durchführte. Dabei fliegt der Flugschüler das Ausbildungsflugzeug alleine ohne Begleitung seines Fluglehrers. Dieser verweilt währenddessen am Boden und beobachtet das Geschehen von der Startstelle aus, bereit jederzeit Anweisungen über Funk an seinen Schüler zu senden. Mit der Absolvierung seiner ersten drei Alleinflüge hat Daniel Janzen den ersten Ausbildungsabschnitt, in Fliegerkreisen auch A-Prüfung genannt, erfolgreich durchlaufen und darf nun die erste Schwinge am Revers tragen.


Als Höhepunkt des Tages wurde das langjährige Mitglied Cord Starke durch den ersten Vorsitzenden Walter Albert für seine sportlichen Leistungen sowie sein persönliches Engagement für die LSG ausgezeichnet. Als sportliche Leistung stand der 10. Platz bei der deutschen Meisterschaft 2014 im Streckensegelflug zu Buche. Mit der Ehrennadel in Silber wurde seine mittlerweile zwanzigjährige Tätigkeit als Segelfluglehrer ausgezeichnet und mit der Plakette in Silber erhielt Cord Starke eine weitere Auszeichnung für seine verantwortungsvolle fünfundzwanzigjährige Tätigkeit in der Luftfahrzeugtechnik der LSG. Bis zum Abend wurden insgesamt ca. siebzig Segelflugstarts durchgeführt. Nach dem abendlichen Grillen folgten noch weitere Flüge bis zum Sonnenuntergang um 21:47 Uhr. Gegen 22 Uhr 15 war alles wieder in die Hallen geräumt und der Tag endete wie er angefangen hat, mit der Dämmerung.