Unsere Heimat

Schnupperflüge

Nur fliegen ist schöner! Infos finden Sie

Werde Pilot!

Fliegen lernen kann jeder! Fragen hierzu? Wir bilden im Segelflug und Motorsegelflug aus.

Partner des Luftsports

Hermann-Vöchting-Gymnasium Blomberg
Blomberg Marketing
Stadt Blomberg
Förderer des Luftsports

Elektro-Stock
Volksbank Ostlippe eG
RATZ-Fahrzeugteile

Fliegen macht Spaß - mach doch mit!

Wer noch nie in einem Segelflugzeug oder Motorsegler mitgeflogen ist, bei dem wird vor dem ersten Start sicherlich der Adrenalinpegel deutlich ansteigen. Bei den meisten weicht der angespannte Gesichtsausdruck allerdings bereits kurz nach dem Abheben von der Startbahn einem strahlenden Lächeln.

Die Luftsportgemeinschaft Blomberg bietet Interessierten, die dieses schöne Hobby einmal testen möchten, Schnupperkurse über einen Zeitraum von vier Wochen an. Da wir im Luftsport mehr als andere Sportarten vom Wetter abhängig sind, ist die Hauptzeit für den Flugbetrieb in der Regel zwischen Ende März und Anfang Oktober. In den Wintermonaten kümmern wir uns dann um Wartung und Pflege unseres Flugzeugparks. Da wir keine kommerzielle Flugschule sind, finden unsere Aktivitäten naturgemäß überwiegend an Samstagen und Sonntagen statt.

Die Ausbildung als Segelflugzeugführer/in kann ab 14 Jahren begonnen werden. Und wer sich etwas anstrengt, kann mit Hilfe unserer ehrenamtlichen Fluglehrer bereits mit 16 Jahren die unbefristete Fluglizenz in den Händen halten. Die Ausbildung zum Motorseglerpiloten kann ab 16 Jahren begonnen werden, der Lizenzerwerb ist ab 17 Jahren möglich.

Also informiere Dich am besten jetzt über den Ausbildungsverlauf und die notwendigen Formalitäten, um dann im Frühjahr abzuheben. Komm einfach mal bei schönem Wetter (bei Nebel und Nieselregen bleiben Hobbypiloten lieber zu Hause) an einem Wochenende auf unseren Flugplatz. Jedes Vereinsmitglied wird dir Deine Fragen gerne beantworten. Falls Du vorab schon etwas mehr wissen möchtest, findest Du hier weitere Informationen zum Beispiel in diesen Wikipedia Artikeln:
Segelflugschein
Segelflug