Blomberger Segelflieger trainiert in Südamerika für Grand Prix

atemberaubende Landschaft in den Anden

Südamerika/Blomberg. Der Blomberger Segelflieger Marcel Reuber hat bei einem Trainingsflug vor wenigen Tagen den knapp 7.000 Meter hohen Berg Aconcagua in Südamerika überflogen. In Chile bereitet sich der Segelflieger der Luftsportgemeinschaft Lippe zurzeit auf den Segelflug-Grand Prix 2011 vor.

Mit einer Höhe von fast 7.000 Metern ist der Aconcagua laut Wikipedia der höchste Berg Südamerikas. „Er bietet an seiner Spitze eine Aussicht, die bis zu 200 Kilometer weit reicht“, schreibt Marcel Reuber in seinem Bericht.

Es sei nur an wenigen Tagen möglich, den Aconcagua zu befliegen, da die Wetterbedingungen dafür selten gut seien, so Reuber, „wenn man es dann letztendlich schafft, ist es doch die größte Genugtuung,
die man als Segelflieger bekommen kann. Die Aussicht ist gigantisch.“

Weitere Informationen zum Segelfliegen, zum Verein oder zu Marcel Reuber unter www.lsg-lippe.de oder www.myblog.de/segelflugreuber

Quelle: http://www.lz-online.de/lokales/blomberg/blomberg/4199958_Blomberger_Segelflieger_trainiert_in_Suedamerika_fuer_Grand_Prix.html
Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2011

Das könnte Dich auch interessieren …