Unsere Heimat

Schnupperflüge

Nur fliegen ist schöner! Infos finden Sie

Werde Pilot!

Fliegen lernen kann jeder! Fragen hierzu? Wir bilden im Segelflug und Motorsegelflug aus.

Partner des Luftsports

Hermann-Vöchting-Gymnasium Blomberg
Blomberg Marketing
Stadt Blomberg
Förderer des Luftsports
Autohaus Brodowski
RATZ-Fahrzeugteile

 

Luftsportgemeinschaft

Lippe-Südost e.V.

Mitglied im DAeC Landesverband NRW

News / Aktuelles:

 

Ein großer Blomberger Segelflieger trat seinen letzten Flug an

Helmut Brand in unserem früheren Motorsegler

Das Foto zeigt Helmut Brand in unserem früheren Motorsegler während eines Ausbildungsfluges.

Die Mitglieder der Luftsportgemeinschaft Lippe-Südost e.V. (LSG) trauern um Ihren Ehrenvorsitzenden und langjährigen Fluglehrer Helmut Brand. In seinem 101. Lebensjahr verstarb der unermüdlich für den Luftsport wirkende Segelflieger und »Vater« des Flugplatzes in Blomberg-Borkhausen. Im Jahre 1931 nahm sein Wirken mit dem ersten Kontakt zur Fliegerei bei den Segelfliegern Blombergs seinen Anfang. Der Luftfahrerschein und die Ausbildungen zum Fluglehrer folgten in den nächsten Jahren. Nach der Aufhebung des alliierten Flugverbotes 1951 gehörte Helmut Brand zu den Initiatoren des Segelfluges im lippischen Süden. Der erste Start mit einem neugebauten Segelflugzeug konnte er bereits im April 1952 durchführen. Sein ganzes Engagement galt dem weiteren Aufbau des Luftsportes und der LSG. Als Fluglehrer und Ausbildungsleiter bildete er den Großteil der Mitglieder aus und gab sein umfangreiches Wissen an diese weiter. In den sechziger Jahren galten seine ganzen Bemühungen der Suche nach einem geeigneten Platz für die Schaffung eines Segelfluggeländes. Dieses wurde am nördlichen Hang des Nessenbergs gefunden und ist die Keimzelle des heutigen Flugplatzes in Borkhausen. In den nächsten Jahren wurde unter seiner Führung der Flugplatz weiter hergerichtet, sowie Hallen, Werkstätten und ein Vereinsheim gebaut. Für dieses Jahrzehnte währende Engagement wurde Helmut Brand im Jahre 2000 das Bundesverdienstkreuz verliehen. Er blieb dem Luftsport leidenschaftlich bis zu seinem Tode verbunden.

Bunter Nachmittag für kleine Piloten

Die Luftsportgemeinschaft Lippe-Südost e.V. (LSG) und der Aeroclub Nordrhein-Westfalen e.V. (DAeC) richten am 23. September ab 14:00 Uhr das Kinderbewegungsabzeichen (Kibaz) für den Luftsport auf dem Flugplatz in Borkhausen aus. Kinder im Alter von 3-6 Jahren und Ihre Eltern der Kindertagesstätten aus Großenmarpe, Brüntrup und Tintrup wurden von der LSG dazu eingeladen. Diese Veranstaltung ist eine der ersten, die in Nordrhein-Westfalen mit dem Schwerpunkt Luftsport durchgeführt wird. Auf vorbereiteten Bereichen des Flugplatzes, um das Vereinsgebäude, haben die LSG und der DAeC verschiedene Bewegungsaufgaben für die Kinder aufgebaut, die allesamt in irgendeiner Weise mit dem Fliegen und Flugzeugen zu tun haben. Für die jungen Teilnehmer heißt es, einen Papierflieger basteln, einen Tower bauen, sich beim Air Race und beim Spiel mit einem großen Fallschirm beweisen, ein echtes Flugzeug startklar machen oder ein kleines Spielflugzeug warten und reparieren. Weitere Highlights stellen das Platznehmen im Cockpit eines echten Segelflugzeuges und Übungsflüge im Segelflugsimulator dar. Initiiert und gefördert werden die Kinderbewegungsabzeichen von der Sportjugend des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen.